Probier-doch-mal.de von Markus und Sabine

 Wir setzen auf unseren Seiten Cookies für Werbeanzeigen ein. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie der Verwendung zu: Mehr Infos

Impressum

Apfel-Florentiner Muffins

       Zutaten: (für 24 Stück)

       1 Zitrone
       3 Äpfel, säuerlich
       200 g Butter, weich
       225 g Zucker
       2 Päckchen Vanillinzucker
       1 Prise Salz

 

2 Eier
200 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver, gestrichen
3 Esslöffel Milch
2 Esslöffel Honig
200 g Mandelblättchen

       Zubereitung:

  1. Die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel oder Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Die Zitrone heiß abbrausen und trocken reiben.
  3. Anschließend die Schale fein abreiben und in eine kleine Schale geben.
  4. Den Saft auspressen, über die Apfelwürfel geben, vermengen und die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken, damit die Apfelstücke nicht braun werden.
  5. Nun 100 g Butter, 125 g Zucker, Vanillinzucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.
  6. Jetzt die Eier zum Teig geben und nochmals alles miteinander verrühren.
  7. Als nächstes das Mehl in eine Schüssel geben und mit 1 gestrichenen Teelöffel Backpulver mischen und über die Buttermasse sieben.
  8. Die Milch ebenfalls dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  9. Im Anschluss noch die Zitronenschale und die Apfelstücke unter den Teig heben.
  10. Den Backofen auf 160°C vorheizen.
  11. Die restliche Butter in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze schmelzen lassen.
  12. Den restlichen Zucker, Honig und die Mandelblättchen zur flüssigen Butter geben und alles gut miteinander verrühren.
  13. Das Muffin Blech mit Muffin Förmchen auslegen und jede Mulde zu ¾ mit dem Apfelteig füllen.
  14. Als nächstes jeweils 2 Teelöffel der Mandelmischung darauf verteilen.
  15. Nun das Blech für ca. 30 Minuten, auf der unteren Schiene, in den Ofen geben.
  16. Nach Ende der Backzeit die Muffins ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen.
  17. Anschließend aus der Form lösen, vollständig auskühlen lassen und servieren.

Guten Appetit!

<<
E-Mail an uns