Probier-doch-mal.de von Markus und Sabine

 Wir setzen auf unseren Seiten Cookies für Werbeanzeigen ein. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie der Verwendung zu: Mehr Infos

Impressum

Ofenberliner

       Zutaten: (für 12-16 Stück)

       1 Würfel Hefe, frisch
       250 ml Milch, lauwarm
       30 g Zucker
       800 g Mehl
       Salz

 

2 Eier
200 g Butter, weich
100 g Marmelade (Sorte nach Geschmack)
2 Esslöffel Puderzucker

       Zubereitung:

  1. Die Hefe zerbröseln und in eine Schüssel geben.
  2. Nun 50 ml lauwarme Milch und 1 Teelöffel Zucker zufügen, glatt rühren und abgedeckt 10 Minuten gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit das Mehl zusammen mit einer Prise Salz, Eiern, restliche Milch und Zucker in eine Schüssel geben.
  4. 120 g Butter, in kleinen Flocken, ebenfalls mit in die Schüssel geben.
  5. Als nächstes die Hefemischung dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  6. Anschließend die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen.
  7. Jetzt ein Backblech mit Backpapier auslegen und dieses mit 40 g Butter bestreichen.
  8. Die Marmelade in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
  9. Den fertigen Teig in 12 - 16 gleichgroße Stücke teilen, zu Kugeln formen und auf das Backpapier setzen.
  10. Die Marmelade in die Teigkugeln spritzen.
  11. Das Blech abdecken und die Kugeln weitere 15 Minuten gehen lassen.
  12. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  13. 40 g Butter in Flocken auf den Teigkugeln verteilen und auf der mittleren Schiene für 20 Minuten in den Ofen geben.
  14. Nach Ende der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  15. Kurz vor dem Servieren noch mit dem Puderzucker bestäuben.

Tipp: Man kann die Berliner natürlich auch mit Apfel- oder Pflaumenmus füllen.

Guten Appetit!

<<
E-Mail an uns