Probier-doch-mal.de von Markus und Sabine

 Wir setzen auf unseren Seiten Cookies für Werbeanzeigen ein. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie der Verwendung zu: Mehr Infos

Impressum

Rösti mit Lachs und Wodka-Crème-fraîche

       Zutaten: (für 4 Personen)

       600 g Kartoffeln
       300 g Lachs, geräuchert
       3 Esslöffel Butterschmalz
       150 g Feldsalat
       1 Limette
       2 cl Wodka

 

1 Bund Petersilie
150 g Crème fraîche
1 Teelöffel Dijon Senf
4 Esslöffel Olivenöl
2 Esslöffel Balsamico bianco
Salz & Pfeffer

       Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln waschen, schälen und grob grob reiben.
  2. Butterschmalz portionsweise in eine Pfanne geben und heiß werden lassen.
  3. Die Kartoffelfäden zu mehreren kleinen Talern formen und portionsweise in dem heißen Butterschmalz goldbraun backen.
  4. Wenn die Röstis von beiden Seiten braun sind, diese auf beiden Seiten mit etwas Salz und Pfeffer würzen und anschließend auf ein Küchenkrepp legen und abtropfen lassen.
  5. Den geräucherten Lachs in gleichmäßige Scheiben schneiden.
  6. Die Limette halbieren und den Saft einer halben Limette auspressen.
  7. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  8. Die Crème fraîche in eine Schüssel geben und mit dem Limettensaft, Wodka und einem Esslöffel Petersilie verrühren.
  9. Die Crème mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Einen Rösti auf eine Platte geben.
  11. Nun den Lachs darauf legen und anschließend mit der Wodka-Crème-fraîche bestreichen.
  12. Im Anschluss wieder ein Rösti darauf legen und mit den restlichen Zutaten weiter so verfahren, bis alles aufgebraucht ist.
  13. Den Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern.
  14. Aus dem Balsamico, Dijon Senf, Öl, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen und auf die Platte streichen.
  15. Den Feldsalat auf der Vinaigrette verteilen und die Platte servieren.

Tipp: Wer mag, kann bei den Röstis und dem Lachs zusätzlich noch mit Lachskaviar arbeiten und der Vinaigrette einige zerstoßene
          Macadamianüsse zufügen.

Guten Appetit!

<<
E-Mail an uns