Probier-doch-mal.de von Markus und Sabine

 Wir setzen auf unseren Seiten Cookies für Werbeanzeigen ein. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie der Verwendung zu: Mehr Infos

Impressum

Markus in Thailand 1994

Blick über den Pool auf das Restaurant und Meer.

Der Pool (mit kleiner Insel) bei Nacht, romantisch beleuchtet.


Blick auf einen einsamen Strand.

Herrliche Aussicht, nach "nur" 400 Stufen (links), über Strand und Meer, vom Affentempel Berg.

Die Brücke am River Kwai. Der Film hat aber nicht viel mit der Wirklichkeit gemeinsam.

Die Brücke lag früher auf dem Versorgungsweg der japan. Armee zwischen Thailand und Burma.

So reist man heute mit der Eisenbahn in Thailand über die Brücke am River Kwai.

Die zur damaligen Zeit als Todeseisenbahn bezeichnete Strecke war 15 km lang.

Auf Geländer und dergleichen legt man nicht so viel wert.

Ehemalige Höhle mit Tempel. Zwischenzeitlich kam die Decke runter.

Chao Phraya, Fluss der Könige in Bangkok, auch "Stadt der Engel" genannt.

Der Königspalast mit dem heiligsten Tempel in Thailand, dem Wat Mtir-Tempel.

Der Palast hat eine Größe von 218.400 qm. Er wurde 1783 gebaut.

Seine vier Außenmauern sind zusammen 1900 Meter lang.

Wat Mtir-Tempel. Buddha aus 5 t Gold, wurde zufällig nach dem Krieg entdeckt. War vorher mit Beton überzogen und viel vom Kran Haken.

Wat Kamphaeng Leang Tempel

Wer meint die Ananas wächst am Baum wird hier eines besseren belehrt. Hier ein Ananas-Feld.

Die einzelnen Ananas wachsen übereinander. Unter der oberen Frucht reift schon die nächste heran. Ananas gibt es haufenweise in Thailand und sehr billig (damals knapp 10 Pfennig das Kilo).


Der schwimmende Markt von Damnoen Saduk mit vielen kleinen Verkaufsbooten.

Eine sogenannte Garküche. Von ihnen gibt es viele in Bangkok. Alles wird frisch zubereitet.
<<
E-Mail an uns